Sie befinden sich hier: Startseite | Highlights des Mittelalters

Highlights des Mittelalters



Regensburger Highlights des Mittelalters:

Eine kreative Stadtführung



Als Klasse 7e des Goethe-Gymnasiums Regensburg planen wir eine kreative Stadtführung durch das mittelalterliche Regensburg zu erarbeiten. Dabei knüpfen wir an den Lehrplan an, in dem die Stadt im Mittelalter eine zentrale Rolle spielt. Regensburg ist dafür mehr als geeignet, da diese Stadt 1245 durch das Privileg Friedrichs II. zur „freien Reichsstadt“ geworden ist und somit keiner herzoglichen Gewalt, sondern nur dem Kaiser unterstand. Eine Phase wirtschaftlicher Blüte und politischer Auseinandersetzungen zwischen der erstarkten Bürgerschaft und dem Regensburger Bischof waren die Folgen.


Die Stadtführung wird zunächst anhand von Darstellungen und schriftlichen Quellen im Unterricht erarbeitet. Dabei sollen die Schüler zunächst mit der historischen Wirklichkeit in ihrer Heimatstadt Regensburg vertraut gemacht werden. Hier sollen die Schüler – ihrem Alter entsprechend - vor allem lernen, was wissenschaftliche Forschungsarbeit bedeutet.


In einem weiteren Schritt soll dann erarbeitet werden, wie man bestimmte Gebäude, Denkmäler oder andere historische Orte szenisch präsentieren kann. Eine nicht minder wichtige Rolle spielen an dieser Stelle historische Persönlichkeiten, wie z.B. die berühmte Regensburger Bürgerstochter Barbara Blomberg. Diese „Figuren“ sollen eng mit den dazugehörigen Originalschauplätzen verknüpft werden. Selbstverständlich können aus organisatorischen Gründen nicht alle mittelalterlichen Orte dargestellt werden, so dass sich der Blick auf ausgewählte Sehenswürdigkeiten richten muss. So ist zum Beispiel beabsichtigt, die Steinerne Brücke, den Dom, das Runtingerhaus oder das Kloster St. Emmeram in Form eines „reenactment“ informativ und spannend darzustellen.


Die Stadtführung, deren Ziel die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart ist, wird schließlich auf Videokamera aufgenommen und als Film aufbereitet. Auf diese Weise soll die Lerngruppe selbst erfahren, aber auch vermitteln, was Regensburg als Weltkulturerbe so wertvoll macht.


(Dr. Thomas Biermeier, Jan-Philipp Dietl)


Im Rahmen des Projekts entstandene Videos:



Lernort: Weltkulturerbe Regensburg - Geschichte und Entwicklung kreativ erforscht und präsentiert.